14. November 2014

Benefizaktion für das Regenbogenland

Die uns seit bereits 14 Jahren eng verbundene Wichernschule in Unterbach hat uns auch in diesem Jahr wieder eine tolle Spende in vielen bunten Umschlägen überreicht.

Die Spenden wurden eigens von den Schülern gesammelt. Zu Sankt Martin versammelten sich die Kinder aller insgesamt acht Klassen mit ihren wunderschönen selbst gebastelten Laternen in der Turnhalle ihrer Schule und sangen gemeinsam Martinslieder. Schließlich überreichte jede Klasse ein Körbchen mit den bunt bemalten Umschlägen, in denen sich die selbst gesammelten Spenden befanden. Sogar einen Anteil ihres eigenen Taschengeldes ließen die Kinder in den Spendenumschlag mit einfließen. Auf diese Weise kam eine Gesamtsumme in Höhe von 1.246,63 Euro zusammen, die vollumfänglich unserem Kinder- und Jugendhospiz zugute kommt.

Die Wichernschule ist eine ganz besondere Bildungseinrichtung, in der insgesamt acht Klassen aller Altersgruppen der Klassen 1 bis 4 vertreten sind. Zudem ist die Wichernschule eine sogenannte Inklusionsschule. Die Klassen sind während der Unterrichtszeit geöffnet; das bedeutet, dass auch außerhalb des Klassenraumes gearbeitet werden kann. Bewegung beim Lernen ist sogar ausdrücklich erwünscht, wobei die Kinder stets auf Socken oder in Hausschulen laufen.

Wir sind sehr froh über die großartige Verbundenheit unseres Regenbogenlandes mit der Wichernschule in Unterbach. Ganz besonders möchten wir uns im Namen unseres gesamten Regenbogenland-Teams auch für die tolle Spende und das sagenhafte Engagement der Kinder bedanken. Ihr seid großartig!