12. Juli 2019

Gedenksteine im neuen Glanz

„Alles hat seine Zeit.
Eine Zeit für Stille.
Eine Zeit des Schmerzes
und der Traurigkeit.
Und eine Zeit der kostbaren Erinnerung.“

Im Regenbogenland gibt es ein besonderes Ritual – die Steinniederlegung – um die Erinnerung an die Kinder und Jugendlichen wach zu halten. Für jedes verstorbene Kind wird ein Stein, versehen mit dem Namen des Kindes, im Atrium niedergelegt. Dieser Gedenkstein wird von den Eltern und Geschwistern bemalt und bunt gestaltet.

Die Zeit hinterlässt ihre Spuren, so auch bei den Gedenksteinen. Deshalb kommen in regelmäßigen Abständen Eltern zusammen, um gemeinsam mit unserem Familien- und Trauerbegleitungsteam die teils verblassten Gedenksteine ihrer Kinder zu restaurieren.

Jeder der Steine trägt eine eigene Lebensgeschichte und steht somit auch für viele schöne Erinnerungen und Miteinander-Momente mit den Kindern und Jugendlichen, die wir aufrechterhalten möchten.